Hugenottenbrunnen

Zurück zur Tour




Zentrum des ehemaligen Schlossgartenparterres war und ist der Hugenottenbrunnen. 1706 wurde die sogenannte „Große Fontaine“ errichtet. Das als zerklüfteter Felsenberg gestaltete Monument ist etwa 9,5 m hoch und mit über 20 Figuren besetzt. Ursprünglich sprudelte das Wasser in dünnen Strahlen aus 30 Öffnungen, zum Beispiel aus dem Feldherrenstab des Markgrafen und den Hälsen der Adler. Wie in der Barockzeit üblich, enthält der Brunnen ein kompliziertes allegorisches
Programm.

*Dies ist ein kostenloser Service von tomis und des Erlanger Tourismus und Marketing Vereins e.V. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Handy ins deutsche Festnetz. Die Audiobeiträge dauern jeweils zwei bis drei Minuten. Weitere Kosten entstehen nicht.



tomis MP3guide

05
Hugenottenbrunnen

tomis HANDYguide

Mit dem tomis Handyguide können Sie diese Audiodatei auch jederzeit auf Ihrem Handy anhören.*

Bitte wählen Sie dazu die

089 210 833 053 1 + 05

Mit freundlicher Unterstützung von